Verkostung: Riesling Lagenbox von Martin Tesch

Was macht der Boden mit dem Wein? Die Riesling Lagenbox von Matin Tesch will Antworten auf diese Frage geben. „Man findet an der Nahe auf nur ca. 4.000 Hektar Rebfläche über 150 verschiedene Formationen“, weiß Martin Tesch. „Diese geologische Diversität machen wir uns seit Generationen zu Nutze, keine andere Rebsorte bildet die unterschiedlichen Bodenverhältnisse besser im Wein ab als der Riesling!“ 

Ich habe mich mit Matthias Gräfe vom Radebeuler Wein & fein auf Spurensuche begeben und durch lehmigen Boden mit Kies, Lehmlöss und verwitterten Roten Granit, Kalkstein und Löss, verwitterten Roten Sandstein, Vulkanverwitterung sowie Rotliegendes mit Eisenoxyd getrunken. Die Weine, die zu diesen Böden passen, sind in der Box:

  • Löhrer Berg, TESCH Riesling trocken, QbA Nahe | Alc. 13,0 %
  • Krone, TESCH Riesling trocken, QbA Nahe | Alc. 12,5 %
  • Königsschild, TESCH Riesling trocken, QbA Nahe | Alc. 12,5 %
  • Karthäuser, TESCH Riesling trocken, QbA Nahe | Alc. 12,5 %
  • St. Remigiusberg, TESCH Riesling trocken, QbA Nahe | Alc. 12,5 %
  • Rothenberg, TESCH Riesling trocken, QbA Nahe | Alc. 12,5 %

Diesen Podcast kann man arg verkürzt nachlesen bei den STIPvisiten…